Lernortkooperation

Unter dem Sammelbegriff Lernortkooperation werden verschiedenste Formen der lernortübergreifenden Zusammenarbeit im Bereich des Dualen Systems zwischen Ausbildungsbetrieben der Region und Beruflicher Schule im Sinne einer Optimierung der Ausbildung verstanden. Eine möglichst vielseitige und enge Zusammenarbeit zwischen den dualen Partnern in der praktischen Ausbildung der Betriebe einerseits und der Schaffung und Ergänzung theoretischer Grundlagen wirtschaftlicher und politischer Zusammenhänge in der Berufsschule andererseits soll zu Synergieeffekten bei den Auszubildenden führen.


Die Wessenberg-Schule Konstanz hat sich zum Ziel gesetzt, die Qualität der kaufmännischen Ausbildung ständig weiter zu entwickeln, indem das organisatorische sowie pädagogische Zusammenwirken mit unseren dualen Partnern nachhaltig ausgebaut und vertieft wird.


Zuletzt durchgeführte Kooperationen


Im Folgenden finden Sie eine Zusammenstellung der verschiedenen Aktivitäten aus dem Bereich der Lernortkooperation im vergangenen Schuljahr.

  • Regelmäßige Ausbildergesprächsrunden mit den Ausbildungsbetrieben der Fachklassen Industrie, Rechtsanwaltsfachangestellte, Bürokaufleute, Kaufleute für Bürokommunikation, Einzelhandel und Lagerlogistik. Vertreten sind die Ausbildungsleiter/innen, die Fachlehrer/innen und meist Vertreter der Schul- bzw. Geschäftsleitung. Vorzugsweise finden die Treffen in wechselnden Ausbildungsbetrieben unter Einbezug einer Betriebsbesichtigung statt.
  • Zweiwöchiges Betriebspraktikum der Klassen des Berufskolleg I und Praktikum (zwei Tage pro Woche) des Berufseinstiegsjahres in Ausbildungsbetrieben und Unternehmen aus dem Landkreis.
  • Zusammenarbeit der beiden Übungsfirmen des Kaufmännischen Berufskollegs I und II mit ihren Patenunternehmen (Beratung, Betriebsbesichtigungen, Schulungen, Messestandgestaltung, Teilnahme an regionalen sowie internationalen Übungsfirmenmessen)
    1. Übungsfirma: ActiveStyle Bodensee GmbH mit der Patenfirma Karstadt Warenhaus AG.

    2. Übungsfirma: Eurocom GmbH mit der Patenfirma Deutsche Telekom AG
  • Kooperation mit der beruflichen Partnerschule Lycée Professionel Jean Lurcat in Lyon/Frankreich

Im Rahmen des „Deutsch Französischen Austauschprogramms in der beruflichen Bildung“ absolvieren Schüler/innen aus allen Ausbildungsberufen im Rahmen eines dreiwöchigen Schüleraustausches ein zweiwöchiges Betriebspraktikum in Lyon.
Schulnachrichten

  • Bildungspartnerschaft mit der Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG

Schulnachrichten

  • Bildungspartnerschaft  mit der Sparkasse Konstanz

Schulnachrichten

  • Kooperationen zwischen Klassen der KBS und Ausbildungsbetrieben/-partnern der Wessenberg-Schule Konstanz
  1. Auszubildende für Lagerlogistik (2LLa) führen eine Besichtigung des Kommissionierautomaten in der Rosgarten Apotheke in Konstanz durch.

  2. Auszubildende für Lagerlogistik (3LLa) führen eine Betriebserkundung in der Fruchthof Konstanz GmbH durch.
  • Kooperationen zwischen Klassen des Vollzeitbereichs und Ausbildungsbetrieben/-partnern der Wessenberg-Schule Konstanz  
  1. Die Klassen WG Eingangsklassen führen eine Betriebsbesichtigung im Audi Forum in Neckarsulm durch.

  2. Die WG Eingangsklassen sowie Jahrgangsstufen 1und 2 nehmen am Planspiel Börse, betreut durch die Sparkasse Bodensee, teil.

  3. Die SchülerInnen der Klasse BKF1 sowie französische AustauschschülerInnen führen eine Betriebsbesichtigung bei der Buck GmbH & Co. KG (Nudelspezialitäten) in Mengen durch.

  • Betriebserkundungen und Fachexkursionen sowie sonstige ausbildungsbezogene Veranstaltungen in Klassen der KBS
    (keine direkten Ausbildungspartner der Wessenberg-Schule Konstanz)  
  1. Studienfahrt der Klasse 2ÖV1 (Justiz) zur Residenz des Rechts in Karlsruhe. Besuch des BVerfG, BGH und OLG.

  2. Die Klasse 1ÖV besucht das EU- Parlament in Straßburg.

  3. Auszubildende für Büromanagement (1BM) führen einen Besuch bei der Fifa in Zürich durch.