Wessenberg-Schule startet beim beo-Wettbewerb

20. September 2017


In diesem Schuljahr beteiligt sich eine Schülergruppe der Jahrgangsstufe 2 des Wirtschaftsgymnasiums am beo-Wettbewerb. Dieser wird seit 2001 von der Baden-Württemberg Stiftung ausgerichtet mit dem Zweck, das Potenzial der Beruflichen Schulen zum Vorschein zu bringen. 

In diesem Jahr hatten sich zehn Schulen mit Projektvorschlägen beworben, angenommen wurden davon sechs. Unser Team hat das Ziel, eine App zu konzipieren, welche den nachhaltigen Tourismus am Bodensee fördert.

Die Idee dazu entwickelte sich aus dem Seminarkurs "Innovative Schools Network 2030", der im Rahmen eines OECD-Projektes im letzten Schuljahr stattfand und in Tokio bei einer großen Schülerkonferenz seinen Abschluss fand.

Die zur Umsetzung des Projektes notwendigen finanziellen Miittel stellt die BW Stiftung zur Verfügung. Das Projektteam sucht noch Unterstützung für die App-Programmierung. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie bitte an This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. .

Zum Projektstart trafen sich alle teilnehmenden Teams im Haus der BW Stiftung in Stuttgart. Es gab eine Fülle von Informationen zu den Projketbetreuenden, zum Projektmanagement und zur Budgetverwaltung. Ausgestattet mit diesen Informationen fühlt sich das Team nun in der Lage, das Projekt zu starten - und hoffentlich auch einen der Preise zu gewinnen, die Anfang Mai 2018 in Stuttgart überreicht werden. 



Die Projektdelegation in Stuttgart: Johanna Singler, Betreuerin Frau Prox, David Siam, Majel Banholzer und Betreuer Herr Beinborn


Zusätzliche Informationen